Joomla ServiceBest Web HostingWeb Hosting
Start Presse Weihnachtskonzert 2014
Herbstkonzert 07.10.2017 19:30

Weihnachtskonzert 2014

Festliches Konzert in der katholischen Kirche

Abteilung Musik der Sportgemeinde Weiterstadt stimmt auf die Weihnachtszeit ein

 

Traditionell zum Ende des Jahres trägt die Abteilung Musik der Sportgemeinde Weiterstadt in bewährter Art und Weise ihr Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche in Weiterstadt aus. Anders jedoch als bisher wurde am vergangenen dritten Adventssonntag, dem 14. Dezember, nur ein Konzert um 18 Uhr veranstaltet, was zu einer sehr gut besuchten Kirche und damit zu einer gemütlichen Stimmung führte.

Begonnen wurde das Konzert von dem jungen „Projektorchester“, wie es Moderator und Trompeter Fridhelm Gärtner nannte – bestehend aus dem Miniorchester, dem Maxiorchester, der Bläserklassen der Albrecht-Dürer-Schule Weiterstadt und den Allegros. Mit traditioneller Weihnachtsmusik wie „Deck the hall“ und „Jingle Bells“, aber auch mit modernen Weihnachtshits wie „A happy winter holiday“ oder dem ewigen Sharts-Stürmer „Last Christmas“ von Wham, stimmten die jungen Musiker das Konzert ganz im Zeichen des Weihnachtsfestes ein.

Nach einer kurzen Umbaupause eröffnete das Symphonic Sound Orchester zusammen mit den Young Symphonics mit „Appalachian Ouverture“ den zweiten Teil des Konzerts und nahm mit der „Adventsfantasie“ den Kerncharakter des besinnlichen Konzertes wieder auf.

„Weihnachten im schönen Böhmerwald“ stellte mit Abstand einen Höhepunkt des Abends dar: Im Duett sangen Udo Lotz und Nina Lotz als Vater und Tochter das böhmische Weihnachtslied, was zu mächtigen Applaus und einem begeisterten Publikum führte.

Die Begeisterung des Publikums ließ auch bei den darauf folgenden, komplett entgegengesetzten Weihnachtsstücken nicht nach: Während „A medieval christmas“ Weihnachtslieder wie „In dulci jubilo“ aus dem Mittelalter aufnahm, wurden mit dem „Christmas Medley“ US-amerikanische Weihnachtshits in einer reinen Big-Band-Besetzung vorgetragen, bei welchem besonders der evangelische Pfarrer Raphael Eckert-Heckelmann am Piano, Rainer Schuchmann am Tenorsaxophon und Johannes Benz an der Bassposaune solistisch brillierten.

Ein besonderer musikalischer Leckerbissen stellte die Paraphrase über das traditionelle Weihnachtslied „Tochter Zion“ dar, welches das altbekannte Thema virtuos umspielte. „Gerade solche Stücke, die an sich jeder kennt“, betonte Gärtner, welcher in gekonnter Weise mit Gedichten und Geschichten zur Adventszeit durch das Programm führte „stellen für ein Orchester eine besondere Herausforderung dar, weil vermeintlich leichte Stücke plötzlich sehr viel schwerer werden!“.

Mit „Stille Nacht, heilige Nacht“ und „O du fröhliche“ in einer komplett abgedunkelten Kirche verabschiedete sich die Abteilung Musik beim Publikum, welches die Musiker erst nach einer Zugabe Nachhause gehen lassen wollte. Die letzte eingeforderte Zugabe muss jedoch noch ein wenig auf sich warten lassen: An Heiligabend können sich die Freunde und Fans der Abteilung Musik wie jedes Jahr beim Weihnachtsmusizieren vor der evangelischen Kirche ab 17 Uhr noch ein letztes Mal in diesem Jahr mit Weihnachtsmusik auf das bevorstehende Fest einstimmen lassen – eine schönere und festlichere Zugabe kann es nicht geben!

tap