Joomla ServiceBest Web HostingWeb Hosting
Start Presse Herbstkonzert 2015
Weihnachtskonzert 17.12.2017 18:00 1 Tage

Herbstkonzert 2015

Herbstkonzert der Abeilung Musik der SGW

Vollbesetztes Bürgerhaus mit Musik über Frieden und Krieg

 

Es gibt wohl kaum ein Thema, welches allzeit so aktuell ist, wie Frieden und Krieg, Liebe und Hass – Begriffe, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Und genau diesen Kontrast brachten die Orchester der  Abteilung Musik der Sportgemeinde Weiterstadt am Samstagabend, den 10. Oktober, mit ihrem Konzertmotto „Make Love Not War“ unter der musikalischen Leitung von Thomas Schaefer auf die Bühne des Bürgerzentrums Weiterstadt.

Begonnen wurde das Konzert von einem der jüngsten Orchester – den Allegros – zusammen mit dem Symphonic Sound Orchester. Das zahlreich erschienene Publikum konnte sich von Filmmusiken wie „Die Eiskönigin“, „Transformers“ und „Die Tribute von Panem“ verzaubern lassen. Ein erstes Highlight des Abends war die Originalkomposition für sinfonisches Blasorchester „Legend of Maracaibo“ von José Alberto Pina, welches die Seeschlacht bei Vigo beschreibt. Mit diesem Stück wird das Jugendorchester der Abteilung im November den Vorentscheid des deutschen Orchesterwettbewerbs im osthessischen Schlitz bestreiten. Das Publikum fühlte sich direkt in Szenen von „Flucht der Karibik“ versetzt und konnte quasi die Segelschiffe vor dem inneren Auge sehen.

Im zweiten Teil des Konzertes nahm dann das Symphonic Sound Orchester das Thema des Abends vollends auf. Begonnen wurde dieser Teil mit der „Jubilee Ouverture“ von Philipp Sparks, einer Konzert-Fanfare, mit welcher unter anderem das Orchester in diesem Jahr bei einem Wertungsspielen in Karlsruhe mit sehr gutem Erfolg teilgenommen hatte. Das zweite Stück des Wertungsspielen war „Almansa“ von Ferrer Ferran, eine sinfonische Komposition um den Kampf um die gleichnamige spanische Stadt zwischen Christen und Muslimen im Mittelalter, welches im späteren Verlauf des Konzertes ebenfalls erklang und das Publikum mit arabischen Klängen und martialischen Kampfpassagen mit auf die Reise in die Vergangenheit Spaniens nahm.

Natürlich durfte beim Motto „Make Love Not War“ auch die Geschichte um Romeo und Julia nicht fehlen, allerdings in der modernen Fassung des Broadway-Musicals „West Side Story“ von Leonhard Bernstein. Eines der wohl bekanntesten Werke aus der Friedensbewegung zur Zeit des Vietnamkrieges und des Flower Powers ist und bleibt das Musical „Hair“. Ein Medley der schönsten Melodien begeisterte das Publikum.

Wie jedes Jahr durfte bei einem Konzert der Abteilung Musik der Sportgemeinde Weiterstadt auch der Gesang nicht fehlen: Bassposaunist Johannes Benz schlüpfte wieder elegant in die Rolle von Max Raabe mit „Ich kauf mir’ne Rakete“, die bekannte Stimme der Abteilung Selina Bald überzeugte wie immer mit den Liedern „I Feel The Earth Move“, „Show Me“ und als Zugabe „Hot Stuff“ und erntete tosenden Applaus.

Eine besondere Überraschung war wohl die Teilnahme des Traditionsspielmannszuges der Abteilung. Hier spiegelte sich ein ähnlicher Kontrast wider wie zwischen Frieden und Krieg: Während man sehr oft bei Marschmusik an das Militär denkt, ist es umso gegensätzlicher, wenn jener Spielmannszug Werke spielt wie „Liebesboten“ und „Das Lieben bringt groß’ Freud“. Aber auch ein anderer Aspekt spielte bei dem Auftritt des Spielmannszuges eine wichtige Rolle: „Sie sehen hier, wo die Wurzeln der Abteilung Musik liegen!“, so Fridhelm Gärtner, welcher wie gewohnt durch das Konzert führte. „Dahinter auf der Bühne können Sie hingegen sehen, was sich daraus seit 1892 entwickelt hat.“ Und genau diese musikalische Entwicklung war es mal wieder, welche auch in diesem Jahr das Publikum rundum begeisterte.