Joomla ServiceBest Web HostingWeb Hosting
Start Presse Titelliste SRJ 2016
Weihnachtskonzert 17.12.2017 18:00 1 Tage

Titelliste SRJ 2016

Titelliste des Symphonic Rock’n Jazz verspricht einzigartige musikalische Vielfalt

 

Das Symphonic Rock’n Jazz 2016 am 14. und 15. Oktober am Braunshardter Tännchen steht vor der Tür und der musikalische Leiter Thomas Schaefer gewährt nun circa einen Monat vor dem Festzelt-Event einen Einblick in die Titelliste.

Diese verspricht eine einmalige Vielfalt an Genres und Stilen, wie sie von den Orchestern der Abteilung Musik der SG Weiterstadt noch nie aufgeführt wurde.

Bereits das Opening mit der Titelmelodie aus “Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss ist dramatisch und ein musikalisches Highlight. In der Folge erwartet das Publikum eine einzigartige Mischung aus Rock, wie den Klassikern „Hurricane“ und „Big City Nights“ von den Scorpions, Schlager, so schlüpft Thomas Heckel in diesem Jahr unter anderem in die Rolle von Udo Jürgens und Pop mit bekannten Hits von Legenden wie Frank Sinatra oder Tom Jones.

Außerdem bietet das Symphonic Rock’n Jazz 2016 einen spannenden Mix aus Titeln die das Zelt ordentlich einheizen, wie „Sweet Caroline“ oder „Bad Girls“ von Donna Summer und solchen, die für Gänsehautmomente sorgen können. Beispiele hier sind „Hello“ von Adele oder Nummern von Elton John, performt von Claudia Michna, sowie „Angels“ von Robbie Williams, gesungen von Thomas Heckel.

Doch auch deutschsprachige Lieder sucht man 2016 nicht vergebens, denn Johannes Benz schlüpft einmal mehr in die Rolle des Max Raabe und wird das Publikum mit „Ich kauf‘ mir ne Rakete“ und „Ich brech die Herzen der stolzesten Frau’n“ verzaubern.

Neu in der Riege der Sänger und Sängerinnen beim Symphonic Rock’n Jazz ist dagegen Ilka Rosenthal,  die eine Nummer aus dem Musical „Wicked “präsentiert  und, gemeinsam mit Marc Wuthe, ein Best-Of aus „ Das Phantom der Oper“ zum Besten gibt.

Eine Premiere ist auch der Auftritt des Kinder- und Jugendchores der Albrecht-Dürer Schule, welcher bereits beim Schulmusical „Carpe Diem“ begeisterte. Gegen Ende darf auch das Orchester alleine noch einmal seine ganze Klasse unter Beweis stellen, so gibt es verschiedene Solostücke, unter anderem für Trompete und Klarinette, sowie die Aufführung der Filmmusik des Klassikers „Independence Day“.

Des Weiteren treten die Allegros, die Maxis sowie die Minis auf.

In diesem Jahr wird eine beeindruckende Vielfalt geboten, die mit hochklassiger Musik, vielen Emotionen und einer grandiosen Stimmung jeden zu begeistern verspricht!

 

 

sro