Joomla ServiceBest Web HostingWeb Hosting
Start Presse Vorbereitung SRJ 2013
Weihnachtskonzert 17.12.2017 18:00 1 Tage

Vorbereitung SRJ 2013

Harte Probenarbeit und straffe Planung

Die Vorbereitungen für das „Symphonic, Rock’n Jazz“ gehen in die heiße Phase

 

Mitglieder der Abteilung Musik der Sportgemeinde Weiterstadt (SGW) stehen höchstwahrscheinlich diese Tage stark unter Strom. Grund dafür sind die intensiven Vorbereitungen für das kommende „Symphonic, Rock’n Jazz“ am 20. und 21. September auf dem alten Bolzplatz am Braunshardter Tännchen, bei welchem Bläserphilharmonie auf Rock, Pop, Jazz und Soul trifft. Wie bereits berichtet wurde, fand dafür vom 23. bis zum 25. August ein Probenwochenende in Butzbach statt, bei welchem gut 70 Musikerinnen und Musiker des Symphonic Sound Orchesters (SSO) und der Young Symphonics eifrig Stücke für die beiden Konzerte einstudierten. Zurück in Weiterstadt geht die Probenarbeit aber nun in die heiße Phase: Mindestens zweimal die Woche treffen sich die Musikbegeisterten zur Probe. In der Woche vor dem großen Event wird sogar täglich geprobt. Da für ein solch großes Orchester , welches unter anderem auch durch Musikerinnen und Musikern der Bläserklassen der Albrecht-Dürer-Schule Weiterstadt (ADS) unterstützt wird, der reguläre Proberaum viel zu klein ist, wurden die Proben mittlerweile in die alte Tennishalle der SGW verlegt.

Während sich der rein orchestrale Teil der Stücke immer mehr verfeinert, kommt nun auch bald der Gesang mit ins Spiel. In diesem Fall heißt es, Feinabstimmungen zwischen Orchester und Sänger vorzunehmen. Auch dieses Jahr werden wieder unterschiedliche Sänger vertreten sein, angefangen bei Selina Bald, welche schon auf zahlreichen Konzerten der Abteilung Musik zu hören war, über Thomas Heckel, gleichzeitig zweiter Vorsitzender der Abteilung und Flügelhornist, Marc Wuthe, bekannt durch das letzte „Symphonic Rock’n Jazz“ am Keyboard, Blagoj Pavlov, langjähriger treuer Unterstützer und ebenso guter Gitarrist, Birgitt Blöchinger, Flügelhornistin innerhalb des Orchesters, bis hin zu Timo Prenzer, welcher ansonsten am Euphonium sitzt. Bei diesen Personen steht im Moment aufgrund der Fülle an Stücken vor allem eines im Vordergrund: Liedtexte einprägen.

Aber auch bei Pfarrer Raphael Eckert-Heckelmann hat momentan wohl der Flügel Zuhause kaum Ruhe, denn auch er wird wieder mit von der Partie sein und seine Liebe zum Jazz am Klavier mit dem Publikum teilen.

Neben der immensen Probenarbeit drehen sich aber auch sehr viele kleine und große Zahnräder im Hintergrund, um ein solches musikalisches Großprojekt überhaupt erst zu ermöglichen. An vorderster Front der perfekt durchkalkulierten Planung steht wohl die Bühnen-, Licht- und Tontechnik. Veranstaltungstechniker Marco Lotz, welcher auch im Orchester Posaune spielt,  und Niklas Gehnich kümmern sich gemeinsam mit der Technik-AG der ADS um diesen Bereich, während ein Toningenieur extra für die Tonabnahme und –mischung engagiert wurde. Bei einer solchen professionellen Unterstützung ist es nicht verwunderlich, dass eine Woche vor den Konzerten für den Aufbau zwei 40 t Lastzüge voll Technik anrollen werden.

Auch die Planung der Location muss straff durchorganisiert sein, von der Anlieferung und dem Aufbau des sechsmastigen Palastzelts der Firma Bentos über den Anschluss an das elektronische Starkstromnetz bis hin zum Aufbau des Toilettenwagens.

Ebenso von essentieller Bedeutung ist die Organisation des Caterings. An den Konzertabenden werden gut 200 Mitglieder der Abteilung Musik am Geschehen beteiligt sein, davon alleine 100 im Bereich Catering, Kasse und technischer Unterstützung.

Die Konzerte beginnen jeweils um 19 Uhr, wobei um 18 Uhr Einlass ist. Karten gibt es schon jetzt für 18 € (Erwachsene) bzw. 12 € (ermäßigt) bei der Bäckerei Best, beim Getränkeverkauf Magri, im Restaurant Am Aulenberg, im Café 61, im Stadtbüro Weiterstadt, in der Geschäftsstelle der SGW, online auf www.sgw-musik.de sowie an den Abendkassen.

Die Abteilung Musik freut sich auf zahlreiche Besucher, denn nur dann zahlt sich eine solche gigantische Vorbereitung erst aus!

TAP

 

 

Bilder finden Sie hier!