Joomla ServiceBest Web HostingWeb Hosting
Start Presse Herbstkonzert 2017
Weihnachtskonzert 17.12.2017 18:00 1 Tage

Herbstkonzert 2017

125 Jahre Musik in der SGW in einem Konzertabend

 

Großes Jubiläumskonzert überzeugt Weiterstädter Konzertpublikum

 

Das traditionelle Herbstkonzert der Abteilung Musik der SG Weiterstadt stand in diesem Jahr unter einem ganz besonderen Motto, denn die Abteilung feiert 2017 ihr 125-jähriges Bestehen. Dementsprechend wurde das Konzert am 7. Oktober genutzt, um die Vergangenheit samt ihrer großartigen Errungenschaften Revue passieren zu lassen und um die enorme musikalische Entwicklung der Orchester zu demonstrieren.

 

125 Jahre, das bedeutet, die Ursprünge des Spielmannszuges des Sportvereins gehen in das Jahr 1892 zurück. Zu dieser Zeit regiert im Deutschen Reich noch ein Kaiser und in Amerika lebt die Vision des „Wilden Westens“, in welchem Cowboys ihr Unwesen trieben. In diese Zeit reiste das Symphonic Sound  Orchester musikalisch zu Beginn des Konzertes und präsentierte nach einem Sample von „Back to the future“ den Titel „The Cowboys“ von John Williams. Es folgte der Auftritt des Traditionsspielmannszuges, welcher eindrucksvoll unter Beweis stellte, dass traditionelle Marschmusik, wie sie der Spielmannszug der SG Weiterstadt seit seiner Gründung 1892 in hoher Qualität darbietet, noch immer für Begeisterung bei Jung und Alt sorgt. In diesem Zusammenhang gab der einmal mehr hervorragende Moderator Fridhelm Gärtner, der gewohnt charmant und unterhaltsam durch den Abend führte, das Wort an den Abteilungsleiter Timo Prenzer ab, welcher die langjährigen Verdienste einiger Abteilungsmitglieder wertschätzend hervorhob und einen akademischen Ehrungsabend ankündigte.

 

In der Folge durfte das Publikum eine musikalische Zeitreise mit dem Symphonic Sound Orchester unter der Leitung von Dirigent Thomas Schaefer erleben. So präsentierte Johannes Benz den wohl bekanntesten Schlager der 20er Jahre „Wenn die Elisabeth nicht so schöne Beine hätt‘“. Mit dem Swing-Klassiker „Sing Sing Sing“ mit dem umjubelten Klarinettensolisten Stefan Burk ging es in die 30er, ehe Saxofonistin Tatjana Sandhöfer das begeisterte Publikum mit „Saxpack“ in den Jazz der 40er Jahre entführte. Ein absolutes Highlight des Abends  stellte die Darbietung des sinfonischen Blasmusikstückes „With heart and voice“ dar. Moderator Fridhelm Gärtner erklärte den Titel dieses herausfordernden Stückes in einer mitreißenden Rede zur Maxime aller Musiker der Abteilung, so sei es immer das Ziel der Orchester der Musik Herz und Stimme zu geben und mit Musik das Publikum berühren und begeistern zu können. Diesem Grundsatz wolle die Abteilung auch in den nächsten 125 Jahren nachgehen und mit ihrer Musik Jung und Alt überzeugen.

 

Nach einer Pause präsentierte sich das Jugendorchester, die Allegros, welche mit drei Filmmusiken einmal mehr die hervorragende Jugendarbeit von Tanja und Thomas Schaefer unter Beweis stellten. Danach setzte das Symphonic Sound Orchester die Reise durch die Vergangenheit fort und spielte mit „There’s no business like Showbusiness“ Swing aus den 50er Jahren, mit „The third man“ Sambarhythmen aus den 60ern und mit „Ain’t no mountain high enough“, einen R&B-Klassiker der 70er Jahre gesungen von Ilka Rosenthal und Thomas Heckel.

 

Es folgte ein Einblick in das, was die Musiker in den letzten Jahrzehnten erlebten, so erzählte Friedhelm Gärtner eindrucksvoll persönlich von der großen Amerika-Reise der Abteilung 1981, als man bei der legendären Steuben-Parade in New York teilnahm. Dazu passend erklang in der Folge die „New York Ouverture“ von Kees Vlak.

1985 folgte ein weiteres Highlight in der Geschichte der Abteilung, so hatte der Musikzug die ehrenvolle Aufgabe, in Carl Millöckers Operette „Der Bettelstudent“ eine laut Skript „lächerlich wirkende Blaskapelle“ zu spielen. Dass der Musikzug schon damals nicht lächerlich war, stellte Fridhelm Gärtner deutlich klar: Hätten die Autoren das Symphonic, Rock’n Jazz 2016 erlebt, hätten sie sicherlich direkt eine andere Formulierung gewählt. Das SRJ stand auch nach der Darbietung von Highlights aus dem „Jungle Book“ im Fokus. In Erinnerung an das großartige Festzelt-Event 2016 sang Ilka Rosenthal „Defying Gravity“ aus dem Musical „Wicked“ und verwandelte das Bürgerhaus in ein riesiges Zelt.

 

Doch 125 Jahre Musik in der SG Weiterstadt waren noch lange nicht alles! Die Abteilung plant weitere Highlights mit Ihnen! Ein weiteres Symphonic, Rock’n Jazz ist geplant, doch dafür benötigt die Abteilung Ihre Hilfe. Wie genau sie uns unterstützen können, erfahren sie hier.

Das nächste Konzert der Abteilung steht bereits am 17.12 mit dem traditionellen Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche an, wozu Sie schon jetzt herzlich eingeladen sind.